Learn German from scratch!
Lesson 5-3 - Lektion 5-3

Lesson 5: Extension and revision of the first chapter of the course. Activity 3

From this activity you will be able to check how well you have learned the first chapter of the course. If you have finished the exercises without much difficulty, then the goal of our work has been achieved.


CHECK YOURSELF!

I. Do you remember how to pronounce the words and phrases?

1. Which word has a different length of the stressed syllable than the rest of the words in the column?

 

Eltern
Mutter
Bruder
Tochter
Schwester

stehen
legen
helfen
bieten
grüßen

herzlich
gesund
richtig
glücklich
geboren

Key

2. Which word has stress on a different syllable than the rest of the words in the column?

 

wirklich
willkommen
angenehmen
frohes
hundert
gleichfalls
verheiratet
fertig
tausend
einverstanden

Sekretärin
Kollege
Ingenieur
Journalist
Student
Familie
Lehrerin
Jubiläum
Zigarette
Salat

alles
bitte
ledig
etwas
wessen
woher
also
wieviel
danke
aber

Key

3. Which sentence has a different direction of the tone than the rest of the sentences in the column?

Was sind Sie von Beruf?
Wo wohnen Ihre Eltern?
Woher kommen Sie?
Möchten Sie noch etwas Tee?
Besuchen Sie uns bald wieder!
Was darf ich Ihnen anbieten?
Bitte, greifen Sie zu!
Wie geht es Ihnen?
Wie spät ist es jetzt?

Darf ich Sie für heute einladen?
Kommen Sie aus Rußland?
Besuchen Sie Ihre Mutter bald?
Darf ich Ihnen etwas anbieten?
Wie alt sind Sie?
Haben Sie morgen abend Zeit?
Geht Ihr Sohn noch in die Schule?
Müssen Sie wirklich schon gehen?
Sind Sie um 19 Uhr zu Hause?

Key

II. Do you remember the grammar points?

First do the exercises orally, then in writing.

1. Put the words in brackets into the correct form.

A. 1 .Wie ist (Ihr) Name?—(Mein) Name ist Förster. 2. Das ist (mein) Frau, sie ist Sekretärin. 3. Das sind Formulare für (Ihr) Freund. 4. Wie geht es (Ihr) Sohn? 5. Ist das (Ihr) Familie? 6. Ja, das sind (mein) Kinder. 7. Wie geht es (Ihr) Tochter?

Key

B. 1. Ich wünsche (das) Geburtstagskind alles Gute. 2. Füllen Sie (das) Formular aus! 3. Wie geht es (die) Eltern? 4. Wann laden Sie (die) Freunde ein? 5. Darf ich Ihnen (der Kollege) vorstellen? 6. Das ist die Uhr (der Student). 7. Ist das Haus (der Sohn)?

Key

C. 1. (Sein) Sie Herr Lehm?—Ja, ich (heißen) Lehm. 2. Wo (arbeiten) Ihr Freund? 3. (Sprechen) Ihr Mann Englisch?—Ja, mein Mann (sprechen) etwas Englisch. 4. Herr Krüger (haben) drei Kinder. 5. Wer (geben) mir Formulare? 6. Ich (gehen) jetzt nach Hause.

Key

D. 1. Es ist spät, ich (müssen) leider jetzt gehen. 2. (Müssen) Sie wirklich schon gehen? 3. (Dürfen) ich Sie für morgen einladen? 4. (Dürfen) auch mein Freund kommen? 5. Ich (möchten) Saft oder Mineralwasser. 6. (Möchten) Sie Zigaretten?

Key

E. 1. Ich (vorstellen) meinen Freund Klaus. 2. Sabine (anbieten) mir Tee. 3. Bitte, (ablegen) Sie! 4. Wie (ausfüllen) wir die Formulare? 5. Wir (einladen) Sie für heute abend.

Key

2. Complete the sentences.

A. 1. Ich bin Lehrer. Meine Frau ist auch .2. Er ist Journalist. Seine Schwester ist auch . 3. Martin ist Student. Karin ist auch . 4. Herr Lenz ist Arzt. Frau Lenz ist auch . 5. Mein Vater ist Dolmetscher. Seine Schwester ist auch .

Key

B. 1. Das ist der Lehrer und das ist der Sohn des (Lehrer). 2. Das ist die Schwester und das ist der Mann . 3. Das ist der Bruder und das ist die Frau . 4. Das ist der Arzt und das ist die Tochter . 5. Das ist der Student und das ist der Vater . 6. Das ist der Journalist und das ist der Kollege .

Key

C. 1. Ich bin froh. Und Sie? ? ( auch froh?) 2. Wir sind einverstanden. Under? ? 3. Er ist glücklich. Und sie (sing) ? 4. Wir sind gesund. Und Sie? ? 5. Sie (pl) sind satt. Und er? ? 6. Wir sind zu Hause. Und Sie? ? 7. Er ist allein. Und sie (sing) ? 8. Wir gehen jetzt nach Hause. Und sie (pl) ?

Key

III. Have you memorised the words and expressions? It’s been 268 in total!

1. Which word has a different general meaning than the rest of the words in the column?

 

die Eltern
der Vater
das Kind
die Mutter
die Tochter
der Sohn
der Student
der Bruder
die Schwester

jetzt
bald
heute
abend
um 6 Uhr
morgen
spät
gern
das Jahr

aus
für
noch
um
zu
vor
in
auf
nach

gut
schön
herzlich
gesund
angenehm
glücklich
mehr
froh
neu

Key

2. Use the appropriate word in brackets to complete the sentences.

1. Es ist schon spät. Ich muß nach Hause . (kommen, gehen, besuchen)
2. Bitte nehmen Sie Platz! Was darf ich Ihnen ? (anbieten, ablegen, vorstellen)
3. kommen Sie?—Ich komme aus Österreich. (wann, woher, wie)
4. Ihr Geburtsdatum?—Ich bin im Jahre 1963 . (gesund, verheiratet, geboren)
5. Ich bin ; meine Frau arbeitet in Leipzig. (verheiratet, ledig, einverstanden)
6. Darf ich Sie heute abend ?(vorstellen, einladen, anbieten)
7. Wie ist Ihr ?—Ich heiße Dieter Zech. (Beruf, Wohnort, Name)

Key

3. Which phrase does not follow the logical course of the conversation?

1.
a. Nehmen Sie Platz!
b. Greifen Sie zu!
c. Legen Sie ab.
2.
a. Nehmen Sie Platz!
b. Kommen Sie herein!
c. Guten Appetit!
3.
a. Legen Sie ab!
b. Kommen Sie herein!
c. Nehmen Sie Platz!
4.
a. Kommen Sie gut nach Hause!
b. Auf Ihr Wohl!
c. Trinken wir auf unsere Erfolge!
5.
a. Besuchen Sie uns bald wieder!
b. Leider muß ich jetzt gehen.
c. Auf Wiedersehen!
6.
a. Ich möchte Mineralwasser.
b. Auf das Wohl der Hausfrau!
c. Was darf ich Ihnen anbieten?

Key

4. Which words on the right cannot go with the given verb?

1. besuchen

die Eltern, den Sohn, den Erfolg, die Lehrerin

2. kommen

nach Hause, aus Rom, von der Arbeit, von Beruf

3. vorstellen

den Kollegen, den Freund, den Namen, den Bauern

4. einladen

die Familie, die Eltern, das Formular, den Sohn

5. anbieten

Zigaretten, Kaffee, Beruf, Saft, Tee

6. verstehen

den Freund, Deutsch, die Uhr, die Kollegen

7. haben

die Familie, den Beruf, den Sohn, alles Gute

8. wünschen

die Eltern, gute Gesundheit, viel Erfolg

Key

5. How would you answer the following questions? Choose the word on the right for your answer.

1. Hat Ihre Frau einen Beruf?—Nein, sie ist

Lehrerin
Ärztin
Hausfrau

2. Was sind Sie von Beruf?

Freund
Chemiker
Kollege

3. Haben Sie Familie?—Ja, das ist mein

Name
Sohn
Vorname

4. Wie spät es?—Es ist

um 3 Uhr
3 Uhr
nach 3 Uhr

5. Wann besuchen Sie uns?

schon spät
um wieviel Uhr
heute abend

6. Wie ist Ihr Vorname?—Mein Vorname ist

Peter
Schröder
Müller

Key

6. What questions do you need to ask in order to get the following answers?

1. Mein Name ist Rolf Schuster. 2. Ich bin im Jahre 1993 geboren. 3. Ich bin Dolmetscher von Beruf. 4. Meine Frau heißt Brigitte. 5. Sie ist Krankenschwester. 6. Wir haben zwei Söhne: Paul und Uwe. 7. Paul ist 5 Jahre alt. 8. Uwe ist 18 Jahre alt. 9. Er arbeitet nicht, er studiert in Dresden. 10. Nein, er ist noch ledig. 11. Meine Eltern wohnen in Magdeburg. 12. Der Vater arbeitet noch und die Mutter ist Hausfrau. 13. Ich komme um 6 Uhr nach Hause.

Key


YOU ALREADY KNOW THIS

Grammar points you have learned

  1. Verb conjugation in the present tense.
  2. Auxiliary verbs haben and sein.
  3. Modal verbs dürfen, müssen, mögen.
  4. Imperative mood.
  5. The definite article, its declension.
  6. Plural nouns.
  7. Declension of nouns in all cases.
  8. Pronouns: personal, possessive; impersonal pronoun es.
  9. Negations kein, nicht, nichts.
  10. Cardinal numerals.
  11. Prepositions in, aus, für and others.
  12. Conjunctions und, aber, oder and others.
  13. Word order in a sentence.
  14. Verbal and nominal predicate.
  15. Compound nouns.

Questions and expressions that you can use

Wie ist Ihr Name?
Wie heißen Sie?
Woher kommen Sie?
Kommen Sie aus der BRD?
Sprechen Sie Englisch?
Wer ist das?
Wie alt sind Sie?
Was sind Sie (von Beruf)?
Haben Sie Familie?
Sind Sie verheiratet?
Wie geht es Ihnen?
Wo arbeiten Sie?
Studieren Sie noch?
Wie spät ist es?
Wann kommen Sie?
Wie bitte?
Verstehen Sie Russisch?
Müssen Sie schon gehen?
Wessen Formulare sind das?
Möchten Sie noch etwas Tee?

Entschuldigen Sie!
Vielen Dank!
Guten Appetit!
Danke, gleichfalls!
Kommen Sie herein!
Nehmen Sie Platz!
Legen Sie ab!
Greifen Sie zu!
Herzliche Glückwünsche zum Geburtstag!
Guten Rutsch ins Neujahr!
Herzliche Weihnachtsgrüße!
Ein frohes Osterfest!
Das ist sehr schön!
Einverstanden!
Das ist aber schade!
Besuchen Sie uns bald wieder!
Auf unsere Freundschaft!
Auf Ihr Wohl!
Auf das Wohl des Geburtstagskindes!
Auf Wiedersehen!