Learn German from scratch!
Lesson 7-3 - Lektion 7-3

Verbs with separable and inseparable prefixes in German

Lesson 7: At the restaurant. Activity 3

From this activity you will know how to:


  • orient yourself in the menu
  • choose something from the menu
  • order the food
  • ask the waiter to bring you something

Learn the words and expressions for the dialogue

wählen [ˈvɛːlən]
to choose
Wir haben noch nicht gewählt.
We haven’t chosen yet.
Schweine- [ˈʃvaɪnə]
pig; pork
Ich esse Schweinefleisch gern.
I like to eat pork.
das Kotelett [kɔtˈlɛt], [ˈkɔtlɛt], [kotəˈlɛt]
chop, cutlet
Das Kotelett ist sehr gut.
The chop is very good.
das Gemüse [gəˈmyːzə]
vegetables
Ich habe Gemüse sehr gern.
I really like vegetables (not lit., see the notes below).
lieber [ˈliːbɐ]
better, gladlier; rather (not lit.: prefer)
Was möchten Sie lieber bestellen?
What would you prefer to order?
Rind(er)- [ˈrɪndɐ]
beef
Ich esse Rindfleisch nicht gern.
I don’t like beef.
der Braten [ˈbraːt(ə)n]
roast (meat)
Ich nehme Rinderbraten.
I’ll take the roast beef.
als [als]
as (a)
Er arbeitet als Ingenieur.
He works as an engineer.
das Eis [aɪs]
ice (cream)
Als Nachtisch nehmen wir Eis.
As a dessert, we’ll take (some) ice cream.
die Flasche [ˈflaʃə]
bottle
Was kostet eine Flasche Saft?
What is the cost of a bottle of juice?
das Glas [glaːs]
glass; jar
Bitte ein Glas Wasser!
A glass of water, please!
das Bier [biːɐ]
beer
Trinken Sie Bier gern?
Do you like to drink beer?
doch [dɔχ]
(used to counter a negative statement, no English equivalent)
Ich habe das doch gesagt.
As I told you before. / I told you so.
bringen [ˈbrɪŋən]
to bring
Bringen Sie mir bitte Saft!
Bring me (some) juice, please!
gleich [glaɪç]
in a minute, soon (in a small period of time)
Wo ist Fred? – Er kommt gleich.
Where is Fred? – He’ll be here soon
der Fisch [fɪʃ]
fish
Essen Sie Fisch gern?
Do you like to eat fish?

Pay attention to the form and the usage of the words

  1. The verb bringen makes irregular main forms: it has suffixes -te and -t (as weak) and changes the root vowel (as strong):

    bringen – brachte – gebracht.

  2. The expression “like to do smth.” or even “love doing smth.” can be translated into German with the use of a verb + gern (gladly): gern schreiben “like to write”, gern lernen “love learning” etc.:

    Ich esse Gemüse gern. – I like (to eat) vegetables.

    The combination gern + haben corresponds to English as: to be fond of; care for; like something:

    Haben Sie Ihren Beruf gern? – Do you like your professtion?

  3. The combination haben + lieber corresponds to the English structure: like ... better:

    Haben Sie Fisch gern? – Nein, ich habe lieber Fleisch.
    Do you like fish? – No, I like meat better.

  4. The word das Hauptgericht is translated as “main course”. In German, it is not common to name “first, second, third course”. A standard course meal: die Vorspeise “appetizer”, die Suppe “soup”, das Hauptgericht “second course” and der Nachtisch “third course”, “dessert”.

Remember the following way of word-formation (1)

das Haupt head + das Gericht dish = das Hauptgericht
nach after + der Tisch table = der Nachtisch third course, dessert

Practise in reading the words

а
Braten
[ˈbraːt(ə)n]
Flasche
[ˈflaʃə]
Salat
[zaˈlaːt]
Glas
[glaːs]
als
[als]
Nachtisch
[ˈnaːχˌtɪʃ]
e
nehme
[ˈneːmə]
Kotelett
[kɔtˈlɛt]
о
doch
[dɔχ]
i, ie
Schnitzel
[ˈʃnɪʦ(ə)l]
bringen
[ˈbrɪŋən]
Bier
[biːɐ]
lieber
[ˈliːbɐ]
Hauptgericht
[ˈhaʊptgəˌrɪçt]
ei
Eis
[aɪs]
kein
[kaɪn]
gleich
[glaɪç]
ü
Gemüse
[gəˈmyːzə]

Die Speisekarte bitte!

O.
Haben Sie schon gewählt?
S.
Ja. Ich nehme ein Schweinekotelett mit Gemüse.
O.
Und Sie?
H.
Ich möchte lieber einen Rinderbraten.
O.
Mit Salat oder Gemüse?
H.
Mit Salat. Als Nachtisch Eis.
O.
Und was möchten Sie trinken?
H.
Eine Flasche Mineralwasser und ein Glas Bier. Trinken Sie kein Bier, Herr Smirnow?
S.
Doch.
H.
Also bringen Sie bitte zwei Glas Bier.
O.
Hier sind zwei Bier, Mineralwasser und Ihr Kotelett. Ihr Rinderbraten kommt gleich. Guten Appetit!

You can guess the meaning of the words by reading the menu:

die Suppe
[ˈzʊpə]
der Salat
[zaˈlaːt]
die Kartoffeln
[karˈtɔfln]
die Tomate
[toˈmaːtə]
das Omelett
[ɔm(ə)ˈlɛt]
die Champignons
[ˈʃampɪnjɔŋs]
das Schnitzel
[ˈʃnɪʦ(ə)l]
das Filet
[fiˈleː]
die Soße (Sauce)
[ˈzoːsə]
der Broiler
[ˈbrɔɪlɐ]
die Creme
[krɛːm]
die Schokolade
[ʃokoˈlaːdə]
das Beefsteak (often just Steak) [ˈbiːfsteːk], [ˈbiːfʃteːk], [ˈbiːfsteɪk]

Grammar points

  1. You already know how to give a short answer to a question: ja или nein. Note the peculiarities of a negative answer to a question:

    Haben Sie das Formular ausgefüllt?
    Ja, ich habe das Formular ausgefüllt.
    Haben Sie das Formular ausgefüllt?
    Nein, ich habe das Formular nicht ausgefüllt.
    Haben Sie das Formular nicht ausgefüllt?
    Nein, ich habe das Formular nicht ausgefüllt.
    Haben Sie das Formular nicht ausgefüllt?
    Doch, ich habe das Formular ausgefüllt.

    The word doch, which does not have a proper English equivalent, is used in a positive answer to a negative question. In this case, it has meanings: on the contrary; (quite) the opposite:

    Rauchen Sie nicht? – Doch.
    You do not smoke, do you? – Quite the opposite, I smoke.

  2. You already know that German has verbs with separable and inseparable prefixes (see lesson 3, activity 4 и lesson 6, activity 2). Inseparable prefixes are always unstressed and written as one word with the verb; there is no ge- prefix when making participle II. Inseparable prefixes include: be- (bestellen), ge- (gefallen), er- (erzählen), ver-(verstehen), ent- (entschuldigen), emp- (empfehlen), zer- (zerschlagen) and miß-(mißbrauchen).

  3. Some nouns denoting quantity, measure etc. are not used in plural:

     

    eine Mark

    ein Glas Saft

     

    zwei Mark

    zwei Glas Saft usw.


Verbs with separable and inseparable prefixes

Separable prefixes

Inseparable prefixes

ab-
an-
auf-
aus-
ein-
mit-
vor-

abreisen
anrufen
aufmachen
ausfüllen
einladen
mitnehmen
vorstellen

be-
ge-
er-
ver-
ent-
emp-
zer-

besuchen
gebrauchen
erzählen
verzeihen
entschuldigen
empfehlen
zerlegen

1. You are asked what dish you prefer. Answer the question. Ask the interlocutor the same question.

A. Was essen (trinken) Sie lieber: Fisch oder Fleisch (Wein oder Bier)?
B. Ich esse (trinke) lieber Fleisch (Wein).

Continue:

das Schweinefleisch – das Rindfleisch, das Gemüse – der Salat, das Mineralwasser – der Saft.

Key

2. Your interlocutor is wrong by thinking that you do not like a certain dish. Object to him or her. What question would you ask if you werethe interlocutor?

A. Essen Sie Fisch nicht gern?
B. Doch, ich esse Fisch gern.

Continue:

der Schweinebraten, das Gemüse, das Beefsteak, das Schweinekotelett, der Rinderbraten, das Rindfleisch.

Key

3. You ask to bring you what you ordered. The waiter is surprised that (s)he has not done it already. What would you say if you were the waiter?

A. Herr Ober, bringen Sie uns doch Gemüse!
B. Habe ich das noch nicht gebracht?

Continue:

das Schweineschnitzel, ein Glas Bier, zwei Glas Saft, ein Glas Wein, eine Flasche Mineralwasser, das Eis.

Key

4. You have not done something yet, but you are going to do it soon. Answer. What question would you ask in this case?

A. Haben Sie den Arzt noch nicht angerufen?
B. Ich rufe ihn gleich an.

Continue:

das Taxi bestellen, den Tisch reservieren, der Glückwunsch überbringen, die Plätze wählen, das Hotel besuchen.

Key

5. Fill in the gaps with the appropriate words from the dialogue.

1. Ich nehme ein Schweinekotelett. Und Sie?—Ich nehme einen Rinderbraten. 2. Trinken Sie kein Bier?— . 3. Bringen Sie zwei Bier. 4. Ihr Rinderbraten kommt . 5. möchte ich Eis.

Key

6. Reconstruct the dialogue by filling in the gaps with the appropriate words.

O.
Haben Sie schon gewählt?
S.
.
O.
Und Sie?
H.
.
O.
Mit Salat oder Gemüse?
H.
. .
O.
Und was möchten Sie trinken?
H.
.
?
S.
Doch.
H.
.
O.
Hier sind zwei Bier, Mineralwasser und Ihr Kotelett. Ihr Rinderbraten kommt gleich. Guten Appetit!
O.
?
S.
Ja. Ich nehme ein Schweinekotelett mit Gemüse.
O.
?
H.
Ich möchte lieber einen Rinderbraten.
O.
?
H.
Mit Salat. Als Nachtisch Eis.
O.
?
H.
Eine Flasche Mineralwasser und ein Glas Bier.
Trinken Sie kein Bier, Herr Smirnow?
S.
.
H.
Also bringen Sie bitte zwei Glas Bier.
O.
.
.
!

7. Try to reproduce the dialogue “Die Speisekarte bitte!” by memory.


Check yourself!

What expressions will you use if you want to:

orient yourself in the menu
choose something from the menu
order the food
ask the waiter to bring you something

Key